Fallschirmjäger Bundeswehr Einstellungstest: Fragen und Antworten

Aktualisiert am 11. Juli 2021 von Ömer Bekar
Infos zum Fallschirmjäger Bundeswehr Einstellungstest

Ob in Dir ein Fallschirmjäger steckt, musst Du beim Eignungstest zeigen.

Der Fallschirmjäger gehört zu den Verwendungen, für die sich viele Bewerber interessieren. Und das ist auch durchaus verständlich. Schließlich übernimmst Du in dieser Position spannende Aufgaben. Gleichzeitig kannst Du Deinen Beruf mit Deiner Leidenschaft für einen faszinierenden Sport verbinden. Außerdem stehen gleich drei verschiedene Laufbahnen zur Auswahl.

Doch bevor es losgehen kann, musst Du eine Hürde überspringen: den Eignungstest. Und damit das klappt, beantworten wir in diesem Beitrag die wichtigsten Fragen rund um den Einstellungstest für angehende Fallschirmjäger.

Fallschirmjäger Bundeswehr Einstellungstest

Bei der Bundeswehr stehen sehr viele Berufe und Verwendungen zur Auswahl. Ob Sanitätsdienst oder Luftwaffe, Marine oder IT-Bereich – kaum eine Tätigkeit zu Lande, im Wasser und in der Luft ist nicht abgedeckt. Eine Truppe, der sich regelmäßig viele Bewerber anschließen möchten, sind die Fallschirmjäger. Nur sind die Dienstposten hier begrenzt. Und nicht jeder bringt die notwendige Eignung mit. Deshalb wählt die Bundeswehr die besten Kandidaten in einer ziemlich umfangreichen Eignungsprüfung aus. Und was Du zum Fallschirmjäger Bundeswehr Einstellungstest wissen solltest, erklären wir Dir in diesem Beitrag.

Übrigens: Fallschirmjäger kannst Du selbstverständlich als Mann und als Frau werden. Die Berufsbezeichnung bleibt aber gleich. Auch als Frau bist Du also ein Fallschirmjäger – und keine Fallschirmjägerin.

In welchen Laufbahnen kann ich Fallschirmjäger werden?

Als Fallschirmjäger gehörst Du zum Heer. Dabei gibt es bei der Bundeswehr drei militärische Laufbahnen, in denen Du diese Funktion übernehmen kannst. Von der Laufbahn hängt dann auch ab, was konkret zu Deinem Aufgabenbereich gehört. Die Voraussetzungen und Deine Dienstzeit richten sich ebenfalls danach. Aber schauen wir uns das Ganze in Ruhe an!

Fallschirmjäger in der Laufbahn der Mannschaften

Als Fallschirmjäger in der Laufbahn der Mannschaften bist Du Teil der Luftlandetruppe. Und im Dienst springst Du buchstäblich immer mitten ins Geschehen hinein. So gehört zu Deinen Aufgaben beispielsweise, Kameraden und andere Personen aus Krisenherden herauszuholen. Im Einsatz kämpfst Du gegen feindliche Kräfte. Je nach Operation arbeitest Du dazu auch mit anderen Waffen- und Truppengattungen sowie teils mit Spezialkräften zusammen.

Das lernst Du als Fallschirmjägersoldat

Vor allem bei Landeoperationen musst Du das infanteristische Handwerk sicher beherrschen. Gleichzeitig brauchst Du mentale Stärke und musst körperlich topfit sein. Eine umfangreiche Ausbildung und regelmäßiges Training sind deshalb die Basis für Deine Tätigkeit. Das bedeutet:

  • Während der Ausbildung lernst Du die militärischen Grundlagen und natürlich das Fallschirmspringen.
  • Du trainierst alle Handgriffe und Abläufe, die notwendig sind, damit Du jederzeit und auch unter schwierigen Bedingungen sicher springen und landen kannst.
  • Da Du Waffen benutzt, Geräte bedienst und Kraftfahrzeuge Deiner Teileinheit führst, lernst und trainierst Du den sicheren Umgang mit diesen Mitteln.
  • Deine Ausbilder vermitteln Dir geltende Einsatzregeln und die Grundsätze von Einsätzen im Gefechtsdienst der Fallschirmjägertruppe. Außerdem bringen sie Dir die Grundlagen der Gesprächsaufklärung bei. Dieses Wissen wendest Du bei Deinen Aufträgen natürlich an.
  • Bei einer Operation erfüllst Du Deine Aufgaben selbstständig. Klar, denn Du springst ja alleine und musst entscheiden, wie Du nach der Landung vorgehst. Trotzdem handelst Du immer im Auftrag und auf Befehl Deines Vorgesetzten.
Das lesen gerade andere Bewerber für die Bundeswehr ►  Bundeswehr Einstellungstest Beamter: Komplette Online Vorbereitung
Übrigens: Für einen Einstieg als Fallschirmjägersoldatin oder -soldat in der Laufbahn der Mannschaften gibt es zwei Möglichkeiten. Du kannst Dich nämlich entweder als Zeitsoldat verpflichten. Oder Du entscheidest Dich für den Freiwilligen Wehrdienst. Letzteren versiehst Du nämlich auch in der Mannschaftslaufbahn.

Fallschirmjäger in der Laufbahn der Feldwebel

Wirst Du Fallschirmjäger in der Feldwebellaufbahn, bist Du in erster Linie Ausbilder. Dein Job ist, junge Soldatinnen und Soldaten zu Profis der Luftlandetruppe zu machen. Dazu bringst Du ihnen die Einsatz- und die Führungsgrundsätze der Fallschirmjägertruppe und der Infanterie bei. Außerdem bereitest Du Dich und Deine Gruppe auf Landeoperationen und Gefechtshandlungen vor. Im Einsatz führst Du als Vorgesetzter eigenverantwortlich Soldaten bei Gefechten und bei Operationen.

Viel Sport, der Deine körperliche Fitness aufrechterhält, gehört genauso zu Deinem Dienstalltag wie militärisches Training. Daneben kümmerst Du Dich darum, dass in Deiner Einheit sowohl das Personal als auch das Material einsatzbereit sind. Tätig werden kannst Du im Innen- und im Außendienst und sowohl in Deutschland als auch bei Operationen weltweit.

Hinweis: Im Bundeswehr Einstellungstest Trainings-Center sind alle Bundeswehr Fachfragen vorhanden.

Fallschirmjäger in der Laufbahn der Offiziere

Als Fallschirmjäger in der Offizierslaufbahn hast Du eine verantwortungsvolle Funktion. Denn Du bildest junge Soldatinnen und Soldaten aus und beurteilst deren Leistungen. Als militärischer Vorgesetzter führst Du Deine Einheit. Und Du hast die Dienstaufsicht in dem Bereich, der Dir übertragen wurde. Gleichzeitig bist Du für die Waffen und die Geräte Deiner Einheit verantwortlich. Das können zum Beispiel Handfeuerwaffen und Nachtsichtgeräte sein.

Du bereitest Landeoperationen und Gefechtshandlungen vor. Diese führst Du dann mit Deinen Soldaten, aber auch zusammen mit Einheiten aus anderen Teilstreitkräften durch. Dabei bist Du der Vorgesetzte und hast die Führungsverantwortung. Bei Übungen und in Einsätzen arbeitest Du zum Teil auch mit Kameraden von Bündnispartnern zusammen. Daneben kümmerst Du Dich um den Transport Deiner Einheit zu Einsatzorten. Und Du organisierst den Nachschub für Deine Truppe.

Das gehört zu Deiner Ausbildung und Deinem Dienstalltag

Du trägst als Fallschirmjäger-Offizier viel Verantwortung und übernimmst spannende, aber auch anspruchsvolle Aufgaben. Dafür wirst Du intensiv ausgebildet. Gleichzeitig bildest Du Dich stetig weiter. Nämlich unter anderem so:

  • Damit Du sofort mit Deinem Auftrag beginnen kannst, landest Du mit Deinem Fallschirm direkt im oder neben dem Einsatzraum. Deshalb trainierst Du regelmäßig den militärisch-taktischen Fallschirmsprung.
  • Du erlernst das infanteristische Handwerk und den sicheren Umgang mit Deiner Ausrüstung und persönlichen Bewaffnung.
  • Weil Du in Übungen und Einsätzen auch mit anderen Truppenteilen zusammenarbeitest, beherrschst Du nicht nur die Einsatzgrundsätze der Fallschirmjägertruppe. Sondern Du kennst auch die Einsatzgrundsätze anderer Truppenteile. Dazu gehören vor allem die Grundlagen der Kampfunterstützungstruppen wie Artillerie und Pioniere.
  • Das Training für Deine körperliche Fitness und das Üben von Gefechtshandlungen sind feste Bestandteile Deines Dienstalltags.
  • Als Profi im Bereich Luft- und Luftlandetransport des Heeres kannst Du die Ausbildung und die Lehre leiten.
  • Zusätzlich zu Deiner Ausbildung als Offizier absolvierst Du ein Studium. Deinen akademischen Beruf lernst Du an einer der beiden Universitäten der Bundeswehr.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Es gibt drei Voraussetzungen, die jeder Bewerber erfüllen muss. Zu diesen grundsätzlichen Anforderungen gehört, dass Du

  • die deutsche Staatsbürgerschaft hast,
  • Dich bereiterklärst, auch an Auslandseinsätzen teilzunehmen, und
  • kein Problem mit bundesweiten Versetzungen hast.

Die weiteren formalen Kriterien richten sich nach der Laufbahn, die Du anstrebst. Hier gilt folgendes:

Laufbahn / Anforderungen Mannschaften Feldwebel Offiziere
Alter 17 Jahre zwischen 17 und 29 Jahren 17 bis 29 Jahre
Abschluss kein Abschluss notwendig; Du musst lediglich die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben mindestens Realschule oder Hauptschule und abgeschlossene Berufsausbildung Fachhochschulreife oder Abitur
Verpflichtungszeit 2 bis 4 Jahre als Zeitsoldat, 7 bis 23 Monate als Freiwillig Wehrdienstleistender 12 Jahre 13 Jahre

Wie gehe ich vor, wenn ich Fallschirmjäger werden will?

Am besten wendest Du Dich als erstes an die Karriereberatung. Über die Karriereseite der Bundeswehr kannst Du ein Kontaktformular ausfüllen. Möchtest Du Deine Fragen online stellen, findest Du dort auch einen Link für den Chat. Oder Du rufst die Hotline 0800-9800880 an. Sie ist von Montag bis Freitag kostenfrei erreichbar.

Werbung in eigener Sache: Im kostenpflichtigen Bundeswehr Einstellungstest Trainingscenter sind alle Testgebiete vorhanden. Welche das sind, erfährst Du hier.

Der Karriereberater kann Dir Deine Möglichkeiten aufzeigen. Außerdem bekommst Du von ihm alle Informationen, die Du für Deine Bewerbung brauchst. Der nächste Schritt ist, dass Du Deine Unterlagen zusammenstellst und Deine Bewerbung abgibst. Für die Mannschafts- und die Feldwebel-Laufbahn kannst Du das ganzjährig machen. Hier gibt es keine Bewerbungsfristen und keine festen Einstellungstermine. Willst Du Offizier werden, muss Deine Bewerbung bis zum 1. März eines Jahres vorliegen. Denn angehende Offiziere werden in aller Regel zum 1. Juli eingestellt.

Deine Bewerbung kannst Du klassisch auf dem Postweg an die Bundeswehr schicken. Oder Du gibst sie persönlich bei Deinem Karriereberater ab. Daneben kannst Du Dich auch online bewerben.

Das lesen gerade andere Bewerber für die Bundeswehr ►  Bundeswehr Einstellungstest Englisch: Trainingsmodul mit Antworten

Ist Deine Bewerbung eingegangen und vollständig, schaut sich die Bundeswehr Deine Unterlagen an. Passt alles, wirst Du zum Einstellungstest eingeladen. Dieser findet in den meisten Fällen in einem Karrierecenter statt. Und weil jedem Bundesland ein Karrierecenter zugeordnet ist, hängt es von Deinem Wohnort ab, wo Du am Auswahlverfahren teilnimmst. Eine Ausnahme gilt nur dann, wenn Du Dich für die Offizierslaufbahn beworben hast. In diesem Fall machst Du den Eignungstest nämlich in Köln. Dort – in der Mudra Kaserne – ist das Assessmentcenter für Führungskräfte der Bundeswehr untergebracht.

Bundeswehr Einstellungstest Online-Trainings-Center (2021)

  • Speziell für alle Laufbahnen der Bundeswehr entwickelt
  • Für Offiziere, Unteroffiziere, Feldwebel, Mannschaften, freiwilliger Wehrdienst, Ausbildung und Studium
  • Bundeswehr Fachwissen
  • Übungsmodus und 3 realistische Testmodi
  • Aktuelle Testfragen aus diesem Jahr 2021
  • Detaillierte Auswertung
  • Von Experten erstellt
  • Läuft auf allen Geräten – sofortige Freischaltung
  • Einmalzahlung und für immer Zugriff, kein Abo!

Trainings-Center freischalten

 

Wie läuft der Fallschirmjäger Bundeswehr Einstellungstest ab?

Abschnitte vom Fallschirmjäger Bundeswehr Einstellungstest

Bei der Eignungsprüfung durchläufst Du verschiedene Abschnitte.

Wie jeder Bewerber bei der Bundeswehr musst Du das Auswahlverfahren erfolgreich meistern. Beim Einstellungstest zeigt sich, ob Du die intellektuelle, persönliche und körperliche Eignung mitbringst, die Du für die Tätigkeit als Fallschirmjäger brauchst. Der Umfang und die genauen Inhalte vom Fallschirmjäger Bundeswehr Einstellungstest hängen aber davon ab, welche Laufbahn Du einschlagen willst. So ist der Test in der Laufbahn der Offiziere zum Beispiel anspruchsvoller als der Test für die Mannschaftslaufbahn. Trotzdem läuft der Einstellungstest insgesamt ähnlich ab. Nur die einzelnen Testverfahren unterscheiden sich ein wenig voneinander.

Alles in allem verteilt sich der Bundeswehr Eignungstest auf zwei Tage. In dieser Zeit kannst Du kostenfrei vor Ort übernachten. Die Verpflegung stellt ebenfalls der Bund zur Verfügung. Und durch den Gutschein für die Zugfahrkarte, der Deiner Einladung beiliegt, entstehen Dir auch keine Fahrtkosten.

Der schriftliche Einstellungstest

Der schriftliche Teil vom Bundeswehr Auswahlverfahren besteht in erster Linie aus einem Computertest. Dieser Test heißt offiziell auch CAT-Test, wobei CAT für Computer-Assistierte Testung steht. Beim CAT-Test hast Du verschiedene Abschnitte vor Dir. Dazu zählen:

  • Deutschtest
  • Mathetest
  • Wissenstest – hier geht es um Allgemeinwissen und um Fachwissen in Bereichen wie Physik und Technik
  • Intelligenztest mit Aufgaben zum räumlichen und logischen Denken
  • Konzentrationstest
  • Reaktionstest
  • Psychologischer Test

Gestellt werden die Fragen als Multiple-Choice-Aufgaben. Das bedeutet: Zu jeder Frage hast Du mehrere Antwortmöglichkeiten. Nur eine Lösung davon ist richtig. Und diese Lösung musst Du finden und markieren. Offene Fragen, bei denen Du die Antwort selbst finden und eintippen musst, gibt es beim CAT-Test nicht.

Allerdings gibt es beim Computertest eine Besonderheit. Die Bundeswehr wendet nämlich sogenannte adaptive Testverfahren an. Durch dieses Verfahren verändert sich der Schwierigkeitsgrad der Fragen – und zwar angepasst an Deine Fähigkeiten. Das Prinzip ist so: Gibst Du eine richtige Antwort, wird die nächste Aufgabe etwas schwerer. Antwortest Du falsch, folgt eine etwas einfachere Aufgabe. Auf diese Weise zeigt der Test, auf welchem Level sich Deine individuellen Fähigkeiten bewegen. Und für diese Einschätzung reichen recht wenige Aufgaben aus.

Je nachdem, welchen Abschnitt Du gerade machst, hast Du unterschiedlich viel Zeit. So gibt es Abschnitte, bei denen Du für den gesamten Aufgabenblock ein gewisses Zeitfenster hast. In anderen Abschnitten hast Du nur ein paar Sekunden, um eine Aufgabe zu lösen. Das ist zum Beispiel beim Reaktionstest der Fall. Nach zweieinhalb bis vier Stunden – allerdings mit Pausen dazwischen – hast Du den Computertest hinter Dir.

Hast Du Dich für die Laufbahn der Offiziere beworben, schreibst Du außerdem noch einen Aufsatz. Dabei kannst Du aus drei Themen eines auswählen. Wie in der Schule schreibst Du Deinen Text dann ganz klassisch mit Stift auf Papier.

Der Sporttest

Gerade als Fallschirmjäger musst Du körperlich topfit sein. Deine körperliche Fitness stellst Du beim Sporttest unter Beweis. Der sportliche Teil vom Auswahlverfahren heißt Basis Fitness Test (der Personalgewinnung). Und diese Prüfung besteht aus drei Stationen:

  • Sprinttest: Als erste Disziplin steht eine Mischung aus Pendellauf und Geschicklichkeitstest auf dem Programm. Beim Sprinttest rennst Du elf Mal eine Strecke von zehn Metern. Dabei startest Du von einer Turnmatte aus der Bauchlage heraus, läufst um eine Pylone herum und kehrst auf die Matte zurück. Dort legst Du Dich wieder auf den Bauch und klatschst Deine Hände auf dem Rücken zusammen. Das machst Du fünf Runden lang. Nach dem sechsten Aufstehen sprintest Du ein letztes Mal bis zur Pylone. Dann stoppt der Prüfer Deine Zeit.
  • Klimmhang-Test: An der zweiten Station ist ein Reck aufgebaut. Hier nimmst Du die Endposition von einem Klimmzug ein. Und in dieser Haltung verharrst Du so lange wie möglich. Dabei läuft Deine Zeit, bis Du mit Deinem Kinn unter die Reckstange absinkst.
  • Fahrrad-Ergometer-Test: Zum Schluss folgt eine Ausdauer-Übung. Dazu setzt Du Dich auf ein Fahrradergometer. Auf dem Sportgerät legst Du dann eine Strecke von drei Kilometern zurück. Bei einer Leistung von 130 Watt und ungefähr 85 Umdrehungen pro Minute schaffst Du die Distanz in der vorgegebenen Zeit. Du kannst den Widerstand aber individuell einstellen. Je höher der Widerstand ist, desto mehr Strecke machst Du pro Umdrehung. Im Unterschied dazu ist das Radeln weniger anstrengend, wenn die Wattzahl niedriger ist. Nur musst Du dann viel schneller radeln, weil Du pro Umdrehung weniger Meter machst.
Das lesen gerade andere Bewerber für die Bundeswehr ►  Grundwissen Bundeswehr Einstellungstest: Pauke diese Fragen

Die Wertung vom Sporttest

Beim Bundeswehr Sporttest sind für jede Disziplin bestimmte Mindestanforderungen festgelegt. Diese musst Du auf jeden Fall schaffen. Wie alt Du bist und welches Geschlecht Du hast, spielt dabei keine Rolle. Die Minimalleistungen sind für alle Bewerber gleich und sehen so aus:

Disziplin Mindestleistung
Sprinttest Durchlauf in unter 60 Sekunden
Klimmhang-Test Haltedauer mindestens 5 Sekunden
Fahrrad-Ergometer-Test 3 Kilometer in höchstens 6:30 Minuten

Erreichst Du die geforderten Mindestleistungen, hast Du den Sporttest bestanden. Aber je besser Deine Leistungen sind, desto besser ist auch die Note, die Du bekommst. Und gerade bei der Tätigkeit als Fallschirmjäger, bei der körperliche Fitness besonders wichtig ist, kann ein gutes Abschneiden beim Sporttest entscheidend sein.

Die ärztliche Untersuchung

Als Soldatin oder Soldat und speziell als Fallschirmjäger brauchst Du eine gute Gesundheit. Und Du musst gewisse körperliche Voraussetzungen erfüllen. Wie es damit aussieht, wird bei der ärztlichen Untersuchung geprüft. Du durchläufst dabei einen umfangreichen Check mit mehreren Teiluntersuchungen. Dazu gehören unter anderem:

  • Seh- und Hörtest
  • Drogentest
  • Wiegen, Messen und Berechnen Deines BMI
  • Blutdruckmessung und Abhören der Lungen
  • allgemeinärztliche Untersuchung, u. a. mit Kontrolle der Körperhaltung und Beweglichkeitstest

Beim Gespräch mit dem Arzt geht es dann um Allergien, frühere Verletzungen und häufigere Krankheiten in Deiner Familie. Im Ergebnis trifft der Arzt zwei Feststellungen. Nämlich zum einen, ob Du grundsätzlich für den Dienst als Soldatin oder Soldat tauglich bist. Und zum anderen, ob es Verwendungen gibt, für die Du wegen gesundheitlicher oder körperlicher Einschränkungen ausscheidest.

Der mündliche Eignungstest

Das Herzstück vom mündlichen Teil des Bundeswehr Eignungstests ist das Vorstellungsgespräch. Interessierst Du Dich für die Laufbahn der Feldwebel oder der Offiziere, kommen noch weitere Tests dazu.

Das Bewerbungsgespräch

Beim Vorstellungsgespräch geht es um Dich als Person, um Deine beruflichen Ziele und um Deine Motivation. Weil Du das persönliche Interview meist mit einem Psychologen führst, wird es auch psychologisches Gespräch genannt. Üblicherweise nimmt ein zweiter Prüfer an dem Gespräch teil. Das kann ein Offizier oder ein anderer militärischer Vertreter mit höherem Dienstgrad sein.

Beim Bewerbungsgespräch musst Du letztlich die Fragen beantworten, die bei Vorstellungsgesprächen typisch sind. Nur halt bezogen auf die Bundeswehr als Arbeitgeber. Du wirst also etwas über Deinen bisherigen Werdegang erzählen und erklären müssen, warum Du ausgerechnet Fallschirmjäger bei der Bundeswehr werden willst. Daneben wird es um Deine Eigenschaften und Deine Interessen gehen. Aber auch kritische Themen wie Auslandseinsätze, der bewaffnete Dienst oder Reaktionen auf Deinen Berufswunsch werden die Prüfer ansprechen.

Das Ziel des Interviews ist, Dich als Person kennenzulernen. Außerdem wollen sie das Bild, das sich aus Deinen Bewerbungsunterlagen und Deinen Testergebnissen ergibt, vervollständigen. Auf dieser Basis gibt der Psychologe dann eine Empfehlung ab, welche Laufbahn für Dich in Frage kommt.

Tipp: Überlege Dir gut, warum Du zur Bundeswehr willst. Und informiere Dich darüber, was die Tätigkeit als Fallschirmjäger in Deiner angestrebten Laufbahn ausmacht. Denn die Erfahrung zeigt, dass der Psychologe wissen will, ob und wie gut Du Dich mit dem Beruf auseinandergesetzt hast.

Das Gruppensituationsverfahren

Möchtest Du Feldwebel oder Offizier werden, ist die Gruppensituation ein weiterer Test bei der mündlichen Prüfung. Dazu bildest Du mit zwei oder drei anderen Bewerbern eine kleine Gruppe. Gemeinsam löst ihr anschließend Gruppenaufgaben. Bei den Aufgaben kann es darum gehen, dass euch eine bestimmte Situation genannt wird. Ihr müsst dann überlegen, wie ihr das Problem löst. Oder ihr müsst über ein gewisses Thema diskutieren. Dabei kann sein, dass Dir eine Rolle zugewiesen wird und Du diesen Standpunkt vertreten musst.

Neben den Gruppenaufgaben gehört noch ein Kurzvortrag zur Gruppensituation. Dafür bekommst Du ein Thema. Nach ein paar Minuten Vorbereitung trägst Du dann vor Deiner Gruppe und den Prüfern vor, was Du Dir zu dem Thema überlegt hast.

Die Studienberatung

Wirst Du Fallschirmjäger in der Offizierslaufbahn, erlernst Du den Soldatenberuf und studierst gleichzeitig einen akademischen Beruf. Im Auswahlverfahren wirst Du deshalb zu den möglichen Studiengängen beraten. Der Berater trägt dazu Deine Schulnoten und Deine Testergebnisse in ein Computerprogramm ein. Dadurch entsteht ein Profil und der Berater sieht, welche Studienfächer zu Deiner Eignung passen. So kann er Dir einen freien Studienplatz anbieten.

Wie geht es weiter, wenn ich alle Abschnitte vom Eignungstest geschafft habe?

Hast Du den kompletten Fallschirmjäger Bundeswehr Einstellungstest erfolgreich hinter Dich gebracht, ruft Dich der Psychologe noch einmal herein. Und er erklärt Dir, wie er Deine Eignung einstuft. Optimal ist natürlich, wenn er Dich in der Laufbahn sieht, für die Du Dich beworben hast. Aber denkbar ist auch, dass er Dir eine andere Laufbahn empfiehlt.

Bist Du mit den Ausführungen des Psychologen einverstanden, geht es für Dich direkt zur Einplanung weiter. Dort erwartet Dich ein Mitarbeiter, dem alle Deine Testergebnisse vorliegen. Auf dieser Basis bietet er Dir einen Dienstposten an. Ist in der Fallschirmjägertruppe nichts frei oder reichen Deine Leistungen für diese Verwendung nicht aus, nennt Dir der Einplaner mögliche Alternativen. Du kannst daraufhin entscheiden, ob Du das Angebot annimmst. Wenn ja, klärt ihr alle weiteren Formalitäten rund um Deine Einstellung. Und dann musst Du nur noch abwarten, bis Deine Grundausbildung losgeht.

 

Bundeswehr Einstellungstest Online-Training-Center

 
  • Speziell für alle Laufbahnen der Bundeswehr entwickelt
  • Für Offiziere, Unteroffiziere, Feldwebel, Mannschaften, freiwilliger Wehrdienst, Ausbildung und Studium
  • Bundeswehr Fachwissen
  • Übungsmodus und 3 realistische Testmodi
  • Aktuelle Testfragen aus diesem Jahr 2021
  • Detaillierte Auswertung
  • Von Experten erstellt
  • Läuft auf allen Geräten – sofortige Freischaltung
  • Einmalzahlung und für immer Zugriff, kein Abo!

Trainings-Center freischalten

Willkommen, ich bin Ömer Bekar, der Gründer und Autor dieser Seite. Seit dem Jahre 2006 erstellen wir Vorbereitungskurse für Einstellungstests. Unser Schwerpunkt ist das digitale Bewerbungsauswahlverfahren und Ermittlung von Kompetenzen. Wir konzipieren auch für Behörden und Unternehmen Online-Eignungstests sowie Bewerbungsauswahlverfahren. Mit dieser Seite möchte ich Jugendliche und Menschen, die eine Veränderung möchten, dazu ermutigen eine Laufbahn bei der Bundeswehr einzuschlagen. Wie kann ich Dir helfen? Gibt es, was Dich besonders interessiert, worüber ich schreiben sollte? Schreibe mir an oemer.bekar [at] bundeswehrtest.de.

Bundeswehr Einstellungstest Trainings-Center

  • Speziell für alle Laufbahnen der Bundeswehr entwickelt
  • Für Offiziere, Unteroffiziere, Feldwebel, Mannschaften, freiwilliger Wehrdienst, Ausbildung und Studium
  • Bundeswehr Fachwissen
  • Übungsmodus und 3 realistische Testmodi
  • Aktuelle Testfragen aus diesem Jahr 2021
  • Detaillierte Auswertung
  • Von Experten erstellt
  • Läuft auf allen Geräten – sofortige Freischaltung
  • Einmalzahlung und für immer Zugriff, kein Abo!

freischalten