Bundeswehr Einstellungstest was mitnehmen? Diese Utensilien!

Aktualisiert am 3. September 2021 von Ömer Bekar
Tipps zu Bundeswehr Einstellungstest was mitnehmen

Bei Deiner Test-Teilnahme brauchst Du ein paar Utensilien.

Es hat geklappt! Du hast Deine Bewerbung abgegeben und jetzt eine Einladung zum Einstellungstest bekommen. Damit bist Du schon auf dem richtigen Weg. Klar wird der Eignungstest kein Kinderspiel. Mit einer guten Vorbereitung ist er aber durchaus machbar. Sonst könnte die Bundeswehr ja nicht so viele Bewerber einstellen.

Über das, was Dich im Auswahlverfahren erwartet, wirst Du vermutlich auch schon recht gut Bescheid wissen. Doch eine Frage bleibt meist offen: Was muss ich zum Bundeswehr Einstellungstest eigentlich alles mitnehmen? Die Antwort darauf bekommst Du hier!

Online Vorbereitung für das Eignungsauswahlverfahren der Bundeswehr

Die Bundeswehr macht es ein bisschen anders als andere Unternehmen und Arbeitgeber. Der erste Schritt in Richtung Karriere bei der Bundeswehr ist nämlich gar nicht Deine Bewerbung. Stattdessen solltest Du Dich erst einmal an die Karriereberatung wenden. Dazu kannst Du einen Termin für ein persönliches Gespräch vereinbaren. Oder Du lässt sich über die kostenlose Hotline beraten oder nutzt online den Karriere-Chat. Der Berater wird Dir alle Fragen beantworten, Dir Deine Möglichkeiten beim Bund aufzeigen und Dich mit allen wichtigen Informationen rund um die Bewerbung versorgen.

Im nächsten Schritt füllst Du den Bewerbungsbogen aus und suchst die anderen Bewerbungsunterlagen zusammen. Deine Bewerbung kannst Du beim Karriereberater abgeben, per Post verschicken oder über das Bewerbungsportal einreichen. Die Bundeswehr schaut sich Deine Unterlagen daraufhin an. Und wenn Du die notwendigen Qualifikationen mitbringst und allgemein punkten konntest, wirst Du zum Einstellungstest eingeladen.

Das Auswahlverfahren dauert insgesamt zwei Tage. In dieser Zeit wohnst Du in der Kaserne. Kommst Du von weiter weg, wirst Du vielleicht schon am Vortag anreisen. Dann bist Du entsprechend länger vor Ort. Durch die Übernachtung und die verschiedenen Bausteine vom Einstellungstest heißt das aber natürlich auch, dass Du ein paar Sachen mitnehmen musst. Und welche das sind, sagen wir Dir im Folgenden.

Der Ablauf vom Bundeswehr Einstellungstest

Für die Teilnahme am Einstellungstest fährst Du in das Karrierecenter, das für Dein Bundesland zuständig ist. Denn jedem Bundesland ist ein Karrierecenter zugeordnet, das sich um das Auswahlverfahren und die Eignungsuntersuchung kümmert. Ob Du freiwilligen Wehrdienst leisten oder als Zeitsoldat in die Laufbahn der Mannschaften, der Unteroffiziere oder Feldwebel einsteigen willst, spielt dabei keine Rolle.

Das lesen gerade andere Bewerber für die Bundeswehr ►  Bundeswehr Einstellungstest Taschenrechner: Ja oder Nein?

Eine Ausnahme gilt nur dann, wenn Du zur Marine möchtest oder die Offizierslaufbahn anstrebst. Für die Einstellungstests der Marine ist nämlich das Karrierecenter in Wilhelmshaven zuständig. Und um angehende Offiziere kümmert sich das Assessmentcenter für Führungskräfte in Köln. In diesen Fällen ist Dein Wohnort egal.

Vor Ort angekommen, durchläufst Du dann das Auswahlverfahren. Es setzt sich aus mehreren Abschnitten zusammen. Dazu gehören folgende:

Hinweis: Im Bundeswehr Einstellungstest Trainings-Center sind alle Bundeswehr Fachfragen vorhanden.
  • CAT-Test; das ist der schriftliche Eignungstest, der als Computertest stattfindet
  • Sporttest
  • Vorstellungsgespräch
  • ärztliche Untersuchung
  • Gruppenaufgaben und Kurzvortrag für Feldwebel und Offiziere
  • Studienberatung für Offiziere

In welcher Reihenfolge Du die Stationen absolvierst, ist verschieden. Und auch der Umfang ist nicht immer gleich. Für den FWD beispielsweise ist der Einstellungstest etwas kürzer als für die Offizierslaufbahn. Trotzdem sind alle Einzeltests an einem Tag nicht zu schaffen. Zumal neben Dir ja auch andere Bewerber am Test teilnehmen und die Ergebnisse ausgewertet werden müssen. Deshalb übernachtest Du vor Ort.

Was Du beim Einstellungstest dabeihaben solltest

Während Deiner Testteilnahme stellt Dir die Bundeswehr kostenfrei eine Unterkunft zur Verfügung. Du bist dabei in einem Mehrbettzimmer untergebracht, wobei die Bereiche für Frauen und Männer natürlich voneinander getrennt sind. Duschen und Toiletten gibt es auf jeder Etage. In Deinem Zimmer hast Du einen eigenen Spind, in dem Du Deine Sachen verstauen kannst. Diesen Schrank kannst Du auch abschließen. Du musst also keine Bedenken haben, dass etwas wegkommen könnte.

Nun wirst Du Dich aber vielleicht fragen, was Du alles einpacken solltest. Orientiere Dich einfach an der folgenden Übersicht!

Die Einladung und Dein Personalausweis

Zwei Dinge, die Du auf jeden Fall dabeihaben musst, sind Dein Einladungsschreiben und Dein Personalausweis. Anstelle vom Personalausweis kannst Du natürlich auch Deinen Reisepass mitnehmen. Nur ein gültiges Ausweisdokument muss es eben sein.

Mit der Einladung meldest Du Dich am Eingang an. Zusammen mit Deinem Ausweis ist das Einladungsschreiben der Nachweis dafür, dass Du dazu berechtigt bist, das Militärgelände überhaupt zu betreten. Und dass Du tatsächlich die Person bist, die in der Einladung steht. Außerdem gleichen auch die Prüfer ihre Teilnehmerliste meist mit den Personalausweisen ab, wenn sie kontrollieren, ob alle Testteilnehmer anwesend sind. Die Einladung und Dein Ausweis sind also sehr wichtig.

Der Papierkram

Zusammen mit der Einladung schickt Dir die Bundeswehr einen Gutschein für eine Zugfahrkarte und eine Liste zu. In dieser Liste steht, welche Unterlagen Du zum Einstellungstest mitbringen musst. Das können zum Beispiel Deine Schul- und Arbeitszeugnisse, Nachweise über Sportprüfungen oder Belege für berufliche Qualifikationen sein. Daneben kann es sich um persönliche Dokumente wie Deine Geburtsurkunde oder auch um ärztliche Befunde handeln. Aber wie gesagt, das steht alles in Deinem Einladungsschreiben.

Werbung in eigener Sache: Im kostenpflichtigen Bundeswehr Einstellungstest Trainingscenter sind alle Testgebiete vorhanden. Welche das sind, erfährst Du hier.
Zum Eignungstest musst Du die Unterlagen im Original mitbringen. Kopien reichen nicht aus. Damit Deine Unterlagen einen ordentlichen Eindruck machen, ordnest Du sie am besten in eine Mappe ein. So hast Du alles zusammen und die Papiere bleiben von unnötigen Knicken, Eselsohren und Flecken verschont.

Schreibzeug

Nimm Dir einen Notizblock und zwei Kugelschreiber mit. Zwei Kugelschreiber für den Fall, dass ein Stift ausgerechnet beim Test den Geist aufgibt. Außerdem kannst Du vielleicht einem anderen Bewerber aushelfen, wenn er kein Schreibzeug dabeihat. Ganz im Sinne der Kameradschaft eben.

Das Schreibzeug wirst Du brauchen, weil Du im Verlauf des Tests einige Formulare bekommst, die Du ausfüllen musst. Außerdem willst Du Dir vielleicht zwischendurch ein paar Notizen machen. Und auch wenn Du Kontakte knüpfst und Adresse oder Telefonnummer austauschen willst, ist es natürlich praktisch, wenn Du Zettel und Stift gleich zur Hand hast. Irgendwo in der Kaserne wird sich zwar ein Stift auftreiben lassen. Aber diesen Stress kannst Du Dir ruhig sparen.

Daneben kann es nicht schaden, wenn Du sicherheitshalber Deinen Taschenrechner einpackst. Es ist zwar gut möglich, dass Du Deinen Taschenrechner beim CAT-Test nicht benutzen darfst. Oder dass Dir, falls die Rechenhilfe erlaubt ist, die Bundeswehr einen Taschenrechner zur Verfügung stellt. Hast Du Deine eigenen Sachen dabei, bist Du aber auf der sicheren Seite. Und zur Not lässt Du Dein Schreibzeug halt in Tasche.

Handtücher und Duschzeug

Wenn Dir der Beutreuungsoffizier Deine Stube zuweist, gibt er Dir neben dem Zimmerschlüssel und dem Schloss für den Spind auch Bettwäsche mit. Dein Bett musst Du zwar selbst beziehen, aber eigene Bettwäsche von daheim musst Du also nicht mitbringen.

Dafür solltest Du aber an Handtücher und Dein Duschzeug denken. Schließlich wirst Du Dich nach dem anstrengenden Testtag frisch machen und auch nach dem Sporttest duschen wollen. Apropos Sporttest: Ein kleines Handtuch, mit dem Du Dir zwischen den einzelnen Aufgaben den Schweiß abwischen kannst, ist ziemlich nützlich.

Ansonsten solltest Du an Toilettenartikeln mitnehmen, was Du so brauchst. Zahnbürste und Zahnpasta, Gesichtscreme, Deo und eine Haarbürste zum Beispiel. Als Bewerber vielleicht noch Deinen Rasierapparat und als Bewerberin ein bisschen Make-up. Aber insgesamt solltest Du es nicht übertreiben. Zum einen bist Du ja nur kurze Zeit vor Ort. Zum anderen solltest Du Dein Styling dezent halten. Schließlich bist Du nicht im Urlaub, sondern beim Einstellungstest.

Das lesen gerade andere Bewerber für die Bundeswehr ►  Bundeswehr Wiedereinsteller: Beachte diese 5 Tipps

Sportsachen

Ein Baustein vom Bundeswehr Einstellungstest ist der Sporttest. Ganz genau ist es der Basis Fitness Test der Personalgewinnung. Für Dich als Bewerber besteht er aus einem Sprinttest, dem Klimmhang-Test und dem Fahrradergometer-Test. Später, wenn Deine Grundausbildung anfängt oder Du schon Soldatin oder Soldat bist, wiederholst Du den Sporttest. Dann aber mit einem 1.000-Meter-Lauf.

Für Bewerber findet der Sporttest jedenfalls in der Turnhalle statt. An Sportsachen solltest Du deshalb

  • Deine Sporthose,
  • ein T-Shirt,
  • eventuell eine Trainingsjacke und
  • Deine Turnschuhe

mitnehmen. Extra Kleidung für draußen brauchst Du nicht.

Bundeswehr Einstellungstest Online-Trainings-Center (2021)

  • Speziell für alle Laufbahnen der Bundeswehr entwickelt
  • Für Offiziere, Unteroffiziere, Feldwebel, Mannschaften, freiwilliger Wehrdienst, Ausbildung und Studium
  • Bundeswehr Fachwissen
  • Übungsmodus und 3 realistische Testmodi
  • Aktuelle Testfragen aus diesem Jahr 2021
  • Detaillierte Auswertung
  • Von Experten erstellt
  • Läuft auf allen Geräten – sofortige Freischaltung
  • Einmalzahlung und für immer Zugriff, kein Abo!

Trainings-Center freischalten

 

Ein Tipp zu den Turnschuhen: Optimal ist natürlich, wenn Du Hallenschuhe dabeihast. Allerdings solltest Du keine komplett neuen Sportschuhe mitnehmen. Besser sind die Schuhe, mit denen Du trainiert hast. Denn Sportschuhe müssen eingelaufen sein. Hast Du keine speziellen Hallenschuhe, kannst Du Deine ganz normalen Turnschuhe nehmen. Nur putze sie dann gut durch, damit sie ordentlich aussehen und Du nicht den ganzen Straßenschmutz in die Halle trägst.

Wechselkleidung

Da Du in der Kaserne übernachtest, solltest Du an Deinen Schlafanzug denken. Frische Unterwäsche und Wechselkleidung für den zweiten Testtag solltest Du ebenfalls einpacken.

Generell solltest Du auf ein gepflegtes und seriöses Erscheinungsbild achten. Den superchicen Sonntagsanzug mit Krawatte brauchst Du zwar nicht unbedingt. Auch nicht für das Vorstellungsgespräch. Ein allzu lässiger Freizeitlook ist aber eben auch nicht unbedingt angemessen. Insgesamt bist Du gut beraten, wenn auf gehobene Alltagskleidung setzt. Das heißt:

  • gepflegte Jeans oder Stoffhose
  • Hemd bzw. Bluse oder Polo-Shirt
  • eventuell ein Blazer, den Du beim Vorstellungsgespräch überziehst
  • geschlossene Schuhe, am besten aus Leder

Dass Deine Kleidung keine Flecken oder Löcher haben sollte, versteht sich von selbst. Und auch völlig zerknitterte Klamotten oder schmutzige Schuhe machen keinen guten Eindruck. Wenn Du am CAT-Test teilnimmst oder zur ärztlichen Untersuchung gehst, kannst Du ruhig zum sportlichen Polo-Shirt greifen. Für das Vorstellungsgespräch solltest Du Dich aber besser für ein schlichtes Hemd entscheiden.

Noch ein Tipp: Generell kann es nicht schaden, wenn Du ein Ersatz-Oberteil mitnimmst. Falls Du Dich bekleckerst oder bei einem Test mächtig ins Schwitzen kommst, ist es einfach angenehmer, wenn Du in frische Klamotten schlüpfen kannst.

Etwas Bargeld

Für Deine Anreise bekommst Du einen Gutschein für eine Zugfahrkarte. Die Unterkunft ist kostenlos und auch die Verpflegung wird Dir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Im Prinzip brauchst Du also eigentlich kein Geld. Trotzdem solltest Du ein paar Euro einstecken. Denn vielleicht gehst Du ja mit ein paar anderen Bewerbern noch kurz außerhalb etwas essen. Oder Du willst Dir zwischendurch etwas Süßes besorgen. Vielleicht bekommst Du auch auf dem Heimweg Hunger oder Durst. Wenigstens einen kleinen Betrag solltest Du deshalb für den Fall der Fälle dabeihaben.

Persönliche Dinge

Was Du sonst noch mitnehmen solltest, hängt davon ab, was Du gerne dabeihaben willst. Ein Buch oder Dein MP3-Player können hilfreich sein, damit Du den ersten Testtag entspannt ausklingen lassen und gut einschlafen kannst. Vielleicht hast Du einen Glücksbringer, auf den Du nicht verzichten willst. Gut ist auch, wenn Du Kaugummis, Traubenzucker oder ein bisschen Schokolade mitnimmst. Denn solche Nervennahrung hilft gegen die Nervosität und beim Konzentrieren. Außerdem wird es geselliger, wenn Du Dich am Abend mit Deinem Zimmernachbarn über die Prüfungen austauschst.

Und: Denk daran, dass Du einen Wecker brauchst. Denn der zweite Prüfungstag geht früh morgens los. Und Du willst ja nicht verschlafen. Wenn Du Dich von Deinem Smartphone wecken lässt, dann nimm sicherheitshalber Dein Ladegerät mit. Oder packe einen klassischen Wecker ein.

Checkliste: Bundeswehr Einstellungstest – was mitnehmen?

Damit Du nichts Wichtiges vergisst, hier eine kleine Packliste zum Abhaken und als Übersicht auf einen Blick:

Was? Eingepackt?
Einladungsschreiben
Personalausweis oder Reisepass
Unterlagen, wie in der Einladung angegeben
Schreibutensilien
Handtücher und Toilettenartikel
Sportsachen
Wechselkleidung und Schlafanzug
Bargeld
Smartphone und Ladegerät oder Wecker
Persönliches (z.B. Buch, Musik, Süßigkeiten, Glücksbringer usw.)

Deine Utensilien bei einer Bewerbung im zivilen Bereich

Möchtest Du keine militärische Laufbahn als Soldat einschlagen, sondern stattdessen eine Ausbildung oder einen Job im zivilen Bereich machen, sieht die Sache etwas anders aus. Auch hier musst Du zwar einen Einstellungstest bestehen. Allerdings dauert dieser Test oft nur einen Tag. Und er besteht in erster Linie aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil.

Beim schriftlichen Teil absolvierst Du einen Computertest. Manchmal musst Du außerdem einen Aufsatz schreiben. Der mündliche Teil umfasst hauptsächlich das Bewerbungsgespräch. Bei einigen Berufen steht dann noch eine praktische Prüfung an. Dabei stellst Du bei einer kleinen Arbeitsprobe Deine praktischen Fähigkeiten unter Beweis.

Das lesen gerade andere Bewerber für die Bundeswehr ►  Bundeswehr Einstellungstest Drogentest: Alle Infos

Auch im zivilen Bereich führt die Bundeswehr Auswahlverfahren durch, die zwei Tage andauern und im Prinzip genauso ablaufen wie die Eignungstests bei den militärischen Laufbahnen. Wenn Du in den höheren oder gehobenen Dienst einsteigen willst, musst Du beispielsweise ein umfangreicheres Assessment-Center meistern. Und wenn Du zur Feuerwehr willst, gehören auch der Sporttest und die ärztliche Untersuchung zu Deinem Einstellungstest. Das alles steht dann aber in Deiner Einladung. Und wenn Du weitere Informationen brauchst oder Fragen hast, kannst Du Dich an einen Karriereberater wenden.

Doch auch wenn Du nur einen eintägigen Test vor Dir hast und schon nach wenigen Stunden wieder nach Hause fährst, solltest Du ein paar Dinge mitnehmen. Nämlich folgende:

Einladung, Dein Ausweis und Deine Unterlagen

Auf Deiner Einladung steht, wann Du wo zum Einstellungstest erscheinen sollst. Für Dich ist das ziemlich praktisch. Denn wenn Du unsicher wirst, kannst Du einfach nachlesen. Je nachdem, ob Dein Test in einem Dienstleistungs- oder einem Karrierecenter stattfindet, brauchst Du das Einladungsschreiben sogar, damit Du das Gelände überhaupt betreten kannst. Die Einladung solltest Du deshalb auf jeden Fall mitnehmen. Gleiches gilt für Deinen Personalausweis. Denn es kann gut sein, dass Du Dich ausweisen musst. Oder dass die Prüfer die Teilnehmerliste anhand der Personalausweise abhaken.

Möglicherweise steht in Deiner Einladung, welche Unterlagen Du besorgen und zum Test mitbringen musst. In diesem Fall musst Du die Dokumente natürlich vorlegen können. Und das meist im Original. Doch auch so macht es einen guten Eindruck, wenn Du eine Bewerbungsmappe dabeihast. Denn damit signalisierst Du, dass Du Dich vorbereitest hast.

Schreibzeug

Ein Stift und ein Notizblock können nie schaden. Für den schriftlichen Einstellungstest wird Dir die Bundeswehr zwar Schreibzeug zur Verfügung stellen. Aber vielleicht fühlst Du Dich ja besser, wenn mit Deinem eigenen Stift schreibst. Außerdem kann gut sein, dass Du Dir Notizen machen willst.

Auf Deinem Notizblock kannst Du Dir auch gleich die Fragen aufschreiben, die Du beim Vorstellungsgespräch stellen willst. So läufst Du nicht Gefahr, dass Dir im entscheidenden Moment nichts einfällt. Und: Gerade beim persönlichen Gespräch ist es ganz angenehm, wenn Du buchstäblich etwas in der Hand hast. Natürlich solltest Du nicht nervös mit dem Kugelschreiber herumspielen oder gedankenverloren auf Deinem Notizblock herumkritzeln. Aber durch das Halten vom Schreibzeug sind Deine Hände wenigstens beschäftigt.

Geld, Trinken und ein kleiner Snack

So ein Prüfungstag ist lang und kann ziemlich anstrengend werden. Damit Du durchhältst, ist wichtig, dass Du zwischendurch etwas isst und trinkst. Als Testteilnehmer kannst Du zwar in aller Regel kostenfrei in der Bundeswehr-Kantine zu Mittag essen. Aber vielleicht hast Du ja zwischendurch etwas Hunger. Oder Dir ist nicht nach einer ganzen Mahlzeit. Mit einer Flasche Wasser, einem kleinen Imbiss oder etwas Obst kannst Du letztlich nichts falsch machen. Traubenzucker, Kaugummis oder ein Schokoriegel sind hilfreich, um die Nerven zu beruhigen und die Konzentration zu verbessern.

Außerdem solltest Du ein bisschen Kleingeld mitnehmen. Auf dem Militärgelände selbst wirst Du es zwar vermutlich nicht brauchen. Für unterwegs kann es aber nie schaden, wenn Du etwas Geld einstecken hast.

Sachen zum Frischmachen

Für den Einstellungstest solltest Du ein Outfit zusammenstellen, das dezent und sportlich-chic ist. Der Prüfungstag geht aber über ein paar Stunden. Deshalb bist Du gut beraten, wenn Du Taschentücher, Dein Deo und was Du sonst noch brauchst, um Dich kurz ein bisschen frisch zu machen, dabeihast. Denn zum einen wirst Du Dich so wohler fühlen. Und zum anderen ist ein ordentliches und gepflegtes Erscheinungsbild für einen guten Eindruck wichtig.

Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, kannst Du ein zweites Oberteil mitnehmen. So kannst Du Dich fürs Vorstellungsgespräch umziehen, falls Du beim schriftlichen Test ins Schwitzen gekommen bist oder Dich beim Essen bekleckert hast. Oder falls Dein Oberteil inzwischen ziemlich zerknittert ist.

Aber:

Deine Tasche für den Einstellungstest zu packen, gehört natürlich zur Vorbereitung dazu. Vor allem wenn Du noch Unterlagen besorgen musst, solltest Du damit nicht bis auf den letzten Drücker warten. Aber letztlich ist das nur ein Aspekt und nicht das entscheidende Thema. Beschäftige Dich nicht tagelang damit, was Du zur Aufnahmeprüfung mitnehmen willst. Nutze die Zeit lieber, um für die verschiedenen Testteile zu üben. Solltest Du wirklich etwas vergessen haben, wird sich schon eine Lösung finden. Doch ein gut gepackter Koffer bringt Dir nichts, wenn Du den Test nicht erfolgreich bestehst. Am Ende zählen Deine Leistungen – und nicht der Inhalt Deiner Tasche!

 

Bundeswehr Einstellungstest Online-Training-Center

 
  • Speziell für alle Laufbahnen der Bundeswehr entwickelt
  • Für Offiziere, Unteroffiziere, Feldwebel, Mannschaften, freiwilliger Wehrdienst, Ausbildung und Studium
  • Bundeswehr Fachwissen
  • Übungsmodus und 3 realistische Testmodi
  • Aktuelle Testfragen aus diesem Jahr 2021
  • Detaillierte Auswertung
  • Von Experten erstellt
  • Läuft auf allen Geräten – sofortige Freischaltung
  • Einmalzahlung und für immer Zugriff, kein Abo!

Trainings-Center freischalten

Willkommen, ich bin Ömer Bekar, der Gründer und Autor dieser Seite. Seit dem Jahre 2006 erstellen wir Vorbereitungskurse für Einstellungstests. Unser Schwerpunkt ist das digitale Bewerbungsauswahlverfahren und Ermittlung von Kompetenzen. Wir konzipieren auch für Behörden und Unternehmen Online-Eignungstests sowie Bewerbungsauswahlverfahren. Mit dieser Seite möchte ich Jugendliche und Menschen, die eine Veränderung möchten, dazu ermutigen eine Laufbahn bei der Bundeswehr einzuschlagen. Wie kann ich Dir helfen? Gibt es, was Dich besonders interessiert, worüber ich schreiben sollte? Schreibe mir an oemer.bekar [at] bundeswehrtest.de.

Bundeswehr Einstellungstest Trainings-Center

  • Speziell für alle Laufbahnen der Bundeswehr entwickelt
  • Für Offiziere, Unteroffiziere, Feldwebel, Mannschaften, freiwilliger Wehrdienst, Ausbildung und Studium
  • Bundeswehr Fachwissen
  • Übungsmodus und 3 realistische Testmodi
  • Aktuelle Testfragen aus diesem Jahr 2021
  • Detaillierte Auswertung
  • Von Experten erstellt
  • Läuft auf allen Geräten – sofortige Freischaltung
  • Einmalzahlung und für immer Zugriff, kein Abo!

freischalten